06.12.2019

PM: Gewinner "Bauer für einen Tag" 2019 stehen fest – Rege Beteiligung beim 9. Wettbewerb des SLB

Bereits zum 9. Mal waren alle Grundschulklassen Sachsens aufgerufen, in Anlehnung an den Sachunterricht, einen Projekttag auf einem Landwirtschaftsbetrieb zu verbringen. Im Rahmen eines Tagesausflugs besuchten die Klassen jeweils einen landwirtschaftlichen Betrieb und erstellten im Anschluss aus den gewonnenen Eindrücken eine Mappe mit Zeichnungen einheimischer Obstsorten. Die Wettbewerbsarbeit stand unter dem Motto "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm". Knapp 70 Schulklassen nutzten in diesem Jahr diese Gelegenheit und reichten ihre kunstvollen Zeichnungen ein.

Den ersten Platz und damit den Tagesausflug verbunden mit dem Besuch der Festveranstaltung im Gut Pesterwitz am 6. Dezember belegten die Klasse 3 und Frau Mörike der Grundschule Krostitz. Die Schüler verbrachten einen interessanten Tag auf dem Gut und lernten, wie Äpfel angebaut, gelagert, weiterverarbeitet und verkauft werden. Auch der Geschmackstest blieb nicht aus.

"Projekte wie dieses sind besonders wichtig, um bereits bei den Jüngsten Bewusstsein für Lebensmittel zu stärken", betont SLB-Präsident Torsten Krawczyk. "Viele Kinder kennen heutzutage nur wenige Obst- und Gemüsesorten, die meisten haben keinen Bezug zur Landwirtschaft. Durch den Besuch von landwirtschaftlichen Betrieben bekommen die Schüler einen ersten Einblick, den sie durch die Beschäftigung mit der Projektaufgabe vertiefen. Der frühe Kontakt mit der Produktion von Lebensmitteln ist aus Sicht der Landwirte bedeutend, um eine Basis für bewussten Konsum im späteren Alter zu schaffen."

Die Jury des Wettbewerbes bestand aus Kolleginnen und Kollegen der Kreis- und Regionalgeschäftsstellen des Bauernverbandes sowie der Hauptgeschäftsstelle und hatte die schwere Aufgabe, die Preisträger zu ermitteln. Hierbei durfte jedes Jurymitglied 10 Arbeiten mit der Platzierung 1 bis 10 bewerten. Alle Bewertungen wurden schließlich zusammengefasst und die Gewinner ermittelt:

Tagesausflug verbunden mit dem Besuch der Festveranstaltung im Obstgut Pesterwitz am 6. Dezember 2019 haben gewonnen:
Klasse 3 und Frau Mörike der Grundschule Krostitz. Sie besuchten den Kartoffelhof Lienig in Delitzsch.

Das Jahresabo mit monatlich 10 Heften der "agrarKIDS" haben gewonnen:
Klassen 3a und 3b und Frau Heinze der Grundschule Jesewitz. Sie besuchten den Reit- und Kinderbauernhof Krasselt in Luppa.

Einen Gutschein über 100 Euro für die Klassenkasse haben gewonnen:
Klasse 3a und Frau Opitz der Grundschule Bennewitz. Sie besuchten den Reit- und Kinderbauernhof Krasselt in Luppa.

Den Fleißpreis – 50 Euro für die Klassenkasse – haben gewonnen:
Klasse LRS/II und Frau Reimann der Grundschule "Hans-Christian-Andersen" Niesky. Sie besuchten den Bauernhof Ladusch in Kreba-Neudorf.
Die Schüler haben eine Leinwand mit 3D-Elementen erstellt und damit besonders viel Kreativität gezeigt.


Hintergrund:
Der Bauernhof als außerschulischer Lernort ist ein Raum, der umfassendes Wissen über die Landwirtschaft und den natürlichen Umgang mit Tieren und Pflanzen vermittelt. Die Servicestelle "Lernen in der Agrarwirtschaft" der Bildungsgesellschaft des SLB koordiniert und organisiert genau in diesem Raum Ausflüge und Veranstaltungen für Schulklassen. Die Kinder können praktische, konkrete und wirklichkeitsnahe Erfahrungen bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln erleben, erhalten aber auch Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt in der Landwirtschaft.

Der Wettbewerb "Bauer für einen Tag" wird zum 9. Mal von der Servicestelle "Lernen in der Agrarwirtschaft" der Bildungsgesellschaft des Sächsischen Landesbauernverbandes mbH durchgeführt und vom Freistaat Sachsen, der agra Veranstaltungs GmbH, dem Ostdeutschen Sparkassenverband, dem Verlag agrarKIDS, der BayWa AG und dem Gut Pesterwitz unterstützt. Nach der Anmeldung bei der Servicestelle und Abgabe der Wettbewerbsarbeit wurden die Fahrtkosten bis zu 100 Euro je Schulklasse erstattet.


DBV - aktuelle Meldungen