31.05.2024

Einladung zur zentralen Hauptveranstaltung zum „Tag des offenen Hofes“ 2024 in Sachsen

Am 8. Juni 2024 eröffnen Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther und der Vizepräsident des Sächsischen Landesbauernverbandes e.V. (SLB), Gunther Zschommler, gemeinsam die zentrale Hauptveranstaltung zum „Tag des offenen Hofes“. Der gastgebende Betrieb ist die Rößler-Hof Rolf Seyffert GbR, Obere Hauptstraße 61 in 09235 Burkhardtsdorf bei Chemnitz.
Neben diesem laden zahlreiche sächsische Landwirtschaftsbetriebe Verbraucherinnen und Verbraucher von März bis Dezember dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen der modernen Landwirtschaft zu werfen. Das Veranstaltungsformat „Tag des offenen Hofes“ bietet dazu die einzigartige Gelegenheit, die Arbeitsweisen der heutigen Landwirtschaft kennenzulernen und direkt mit den Erzeugern ins Gespräch zu kommen.

Minister Wolfram Günther erklärt: „Auf den Höfen können sich Besucherinnen und Besucher von der Qualität der Produkte und vom Wert der Arbeit die dahintersteckt, überzeugen. Alle Höfe, die im Laufe der nächsten Monate für das breite Publikum öffnen, führen uns vor Augen, wie wichtig die Leistungen der Landwirtinnen und Landwirte für uns sind. Regional erzeugte Lebensmittel und die Menschen, die diese erzeugen, verdienen unser aller Respekt. Gleichzeitig gilt: Lebensmittel aus der Region für die Region sind ein Top-Thema. Und: Jeder Einkauf regionaler Lebensmittel in einem der über 1.400 direktvermarktenden Betriebe Sachsens oder im Lebensmitteleinzelhandel stärkt die sächsische Landwirtschaft und das sächsische Ernährungsgewerbe. Im Übrigen sparen kurze Wege vom Acker auf den Teller Transporte und schützen das Klima.“

„Seit vielen Jahren laden wir Landwirte dazu ein, uns im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tag des offenen Hofes“ auf unseren Höfen und Betrieben zu besuchen. Für uns ist dies eine Möglichkeit, aufzuklären und über die Produktion unserer heimisch erzeugten Produkte zu sprechen. Die Interessierten haben wiederum die Chance, sich von der Technologie, Nachhaltigkeit und Frische vor Ort zu überzeugen. Eine solche Verknüpfung zwischen Produzierenden und Konsumierenden herzustellen, ist von unermesslichem Wert und nur selten in diesem Maße zu erlangen. Wir sind sehr erfreut, dass auch in diesem Jahr so viele Betriebe teilnehmen und ihre Tore für Interessierte öffnen“, ergänzt SLB-Vizepräsident Gunther Zschommler.

Der gastgebende Familienbetrieb, die Rößler-Hof Rolf Seyffert GbR, bietet am 8. Juni 2024 ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Von Hofbesichtigungen über Vorführungen moderner Landtechnik bis hin zu Verkostungen regionaler Produkte – für jeden ist etwas dabei.

Die Hauptveranstaltung zum „Tag des offenen Hofes“ beginnt um 10 Uhr. Hierzu laden die Geschäftsleitung des gastgebenden Betriebes, Staatsminister Wolfram Günther und SLB-Vizepräsident Gunther Zschommler herzlich ein. Die Sächsische Milchkönigin Jenny und die Sächsische Erntekönigin Luisa begleiten diesen Tag und beantworten Fragen rund um die Landwirtschaft und ihre Erzeugnisse.

Ein wichtiger Aspekt des Tags des offenen Hofes ist die regionale Vermarktung. Der Sächsische Landesbauernverband e.V. sowie das sächsische Landwirtschaftsministerium bieten Portale, mittels derer Lebensmittel aus sächsischer Erzeugung vermarktet werden:
https://t1p.de/SLB-So-schmeckt-Sachsen
https://www.regionales.sachsen.de/

Hintergrund: Verantwortlich für die Organisation des Formats und für die Betreuung der teilnehmenden Betriebe ist der Sächsische Landesbauernverband e. V. im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft. Die Organisation des Tages des offenen Hofes wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Weitere Informationen zum „Tag des offenen Hofes“ und eine Liste der teilnehmenden Betriebe finden Sie unter:

DBV - aktuelle Meldungen

19.07.2024
Erster DBV-Erntebericht 2024
Witterung verzögert die Gerstenernte

18.07.2024
Deutscher Bauernverband zur Wiederwahl von Ursula von der Leyen
Rukwied: EU-Kommission muss den Fokus auf Wettbewerbsfähigkeit legen

16.07.2024
Bauernverband sieht Haushaltskürzungen kritisch
Rukwied: Innovation und Investition nicht vernachlässigen

15.07.2024
Landwirtschaft ohne Grenzen
Deutsch-ugandischer Junglandwirteaustausch erfolgreich abgeschlossen

15.07.2024
Ländliche Entwicklung als Stabilitätsanker der EU-Agrarförderung stärken und weiterentwickeln
DBV zum Treffen der EU-Agrarminister in Brüssel

05.07.2024
Gesetzentwurf zum Tierschutzgesetz bedarf umfassender Nacharbeitung
DBV zur heutigen Stellungnahme des Bundesrates

05.07.2024
Deutscher Bauernverband zum Düngegesetz
Rukwied: Gründlichkeit muss vor Schnelligkeit gehen

04.07.2024
Deutscher Bauernverband zum Agrarpaket
Rukwied: „Entlastungen“ stehen in keinem Verhältnis zu neuen Belastungen

01.07.2024
Getreideernte 2024: Knappe Durchschnittsernte erwartet
Rukwied: große Herausforderungen durch Witterungsbedingungen

27.06.2024
Ausbildung ist Teamwork
Die Landboden Bronkow Agrar GmbH ist „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2024“

26.06.2024
Bauernpräsident Rukwied wiedergewählt
Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes wählt neuen Vorstand