01.05.2024

Neue Hauptgeschäftsführerin im Sächsischen Landesbauernverband

Der Sächsische Landesbauernverband e. V. (SLB) gibt bekannt, dass Frau Diana Henke zum 1. Mai 2024 die Position der Hauptgeschäftsführerin übernehmen wird. Die 48-Jährige studierte Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie an der Technischen Universität Dresden. Ihre akademische Ausbildung hat ihr ein tiefes Verständnis für gesellschaftliche und politische Zusammenhänge vermittelt, das für ihre neue Aufgabe von entscheidender Bedeutung ist.

Vor ihrem Einstieg beim Sächsischen Landesbauernverband war Frau Henke in verschiedenen Positionen tätig, die ihr ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Kenntnissen für ihre zukünftige Tätigkeit in der Verbandsarbeit und der Agrarpolitik vermittelten. Seit 2020 ist sie für den SLB tätig, zunächst als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2022 ist sie Referatsleiterin.

Der Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, Torsten Krawczyk, ist überzeugt von der Entscheidung, Diana Henke zur neuen Hauptgeschäftsführerin zu ernennen: „Frau Henke bringt nicht nur ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen und Chancen der Landwirtschaft in Sachsen mit, sondern auch ein klares Bekenntnis zum Verband und den Interessen unserer Mitglieder. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr und darauf, die Zukunft der sächsischen Landwirtschaft aktiv mitzugestalten.“

Diana Henke selbst äußerte sich zu ihrer neuen Aufgabe wie folgt: „Es ist mir eine große Ehre und Freude, als neue Hauptgeschäftsführerin die Interessen der sächsischen Landwirte zu vertreten. Ich bin fest entschlossen, mich mit vollem Einsatz für die Belange unserer Mitglieder einzusetzen und dazu beizutragen, dass die sächsische Landwirtschaft auch weiterhin eine erfolgreiche Zukunft hat.“

Pressekontakt:
Sabrina Ulbricht
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0351 262536 - 44
Mobil: 0172 2370590
E-Mail: sabrina.ulbricht@slb-dresden.de


DBV - aktuelle Meldungen

21.05.2024
DBV fordert Verlässlichkeit, Vereinfachung und Praktikabilität bei GAP
Deutscher Bauernverband zur Sonder-AMK am 22.05.

17.05.2024
DBV kritisiert Einigung beim Düngegesetz
Rukwied: Ziel Bürokratieabbau verfehlt

14.05.2024
Wahlvorschlag des DBV-Präsidiums für neuen DBV-Vorstand
Präsident Joachim Rukwied zur Wiederwahl in der Mitgliederversammlung vorgeschlagen

14.05.2024
15 Euro Mindestlohn wären Kahlschlag für Obst-, Gemüse- und Weinbau
Rukwied: Scholz-Vorschlag verdrängt Landwirtschaft ins Ausland

26.04.2024
Investitionsstau belegt dringend notwendige Entlastung für die Landwirtschaft
DBV zu den aktuellen Ergebnissen des „Rentenbank-Agrarbarometers“

26.04.2024
Stillstand in der Wolfspolitik setzt Weidetierhaltung aufs Spiel
Forum Weidetiere und Wolf fordert Bundesregierung zum Handeln auf

24.04.2024
EU-Parlament setzt wichtiges Signal für mehr Entlastung der Landwirtschaft
DBV zu den EU-rechtlichen Vereinfachungen bei der GAP-Förderung

24.04.2024
Rehkitze und Bodenbrüter bei der Frühjahrsmahd schützen
Gemeinsame Pressemitteilung von BAGJE, BLU, BMR, DBV, DJV, DWR und der Deutschen Wildtier Stiftung

24.04.2024
„Zukunftsprogramm“ ist Affront gegen die Landwirtschaft
Rukwied: Rückbauprogramm für die deutsche Landwirtschaft

19.04.2024
Landwirtschaftlicher Wissenstransfer: Deutsch-ugandischer Junglandwirteaustausch beginnt
Schorlemer Stiftung startet die nächste Runde ihres Austauschprogramms „International Young Farmers‘ Exchange Program“ mit Uganda

16.04.2024
Geplante Duldungspflicht ist vom Tisch
Krüsken: für die Akzeptanz der Energiewende unverzichtbar