07.04.2022

Tag des offenen Hofes 2022 – Mitmacher gesucht!

Nach einer zweijährigen Durststrecke und dem absehbaren Ende der Corona-Maßnahmen will 2022 das bei Erzeugern und Verbrauchern beliebte Veranstaltungsformat „Tag des offenen Hofes“ endlich wieder durchstarten.

Dafür wurden Ende Dezember 2021 dem Sächsischen Landesbauernverband e. V. (SLB) als federführender Projektstelle erneut Landesmittel zur finanziellen Unterstützung der teilnehmenden Betriebe bewilligt, so dass sich ab sofort alle interessierten Höfe an der inzwischen 22. Auflage der landwirtschaftlichen Imagekampagne beteiligen können. Die wichtigsten Ziele der Veranstaltungsreihe unter dem diesjährigen Motto „Landwirtschaft – Umweltgerecht und Nachhaltig“ sind die Wissensvermittlung über die moderne Landwirtschaft, das Schaffen von Vertrauen in die heimischen Produkte und das Gewinnen neuer Kundinnen und Kunden auf den direktvermarktenden Höfen. Bislang haben sich knapp 20 Betriebe angemeldet.

Sie wollen auch dabei sein?

Dann melden Sie sich an! Die interessierten Betriebe können ihren „Tag des offenen Hofes“ terminlich individuell festlegen. Das Anmeldeformular und weiterführende Informationen finden Sie unter untenstehenden Link.

Der SLB begleitet teilnehmende Betriebe bei der Vorbereitung Ihrer Veranstaltung, unterstützt mit Informationsmaterialen und der öffentlichen Bekanntgabe der einzelnen Hoftage
auf der Homepage des SLB sowie mit Weitergabe entsprechender Informationen an die Medien. Nutzen Sie also die Möglichkeit Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen und Produkte sowie Ihre Region einem interessierten Publikum zu präsentieren.

Ausrichterbetrieb für Auftaktveranstaltung am 11. Juni 2022 gesucht!

Trotz der bereits vielfach getätigten Anmeldungen sucht der SLB für das bundesweit geplante Aktionswochenende am 11. Juni 2022 einen landwirtschaftlichen Betrieb, der bereit ist, die sächsische Auftaktveranstaltung zum diesjährigen „Tag des offenen Hofes“ auszurichten! Die Auftaktveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft wird von großem medialem Interesse begleitet.

Wer daran Interesse hat bitte melden bei:
Sächsischer Landesbauernverband e. V.
Frau Susanne Wauer
Wolfshügelstraße 22,01324 Dresden
Tel.: 0351 262536-20, Fax: 0351 262536-22
E-Mail: susanne.wauer@slb-dresden.de

DBV - aktuelle Meldungen

30.11.2022
EU-Rahmen für Carbon Farming entwickeln
DBV unterstützt den EU-Vorschlag zur Kohlenstoffzertifizierung in Land- und Forstwirtschaft

29.11.2022
Wegweisung für Landwirtschaft und Artenvielfalt
Zwischenbilanz des F.R.A.N.Z.-Projekts

25.11.2022
Europaparlament greift wichtige Forderungen der Weidetierhalter auf
Umstufung des Wolfes im EU-Naturschutzrecht längst überfällig

24.11.2022
DBV fordert Umweltschutz mit Augenmaß
Anliegenpapier zur Umweltministerkonferenz in Goslar

23.11.2022
DBV fordert von Ampel klares Bekenntnis zum Tierwohl
Geplante Änderung des Baugesetzbuchs bremst den Umbau der Tierhaltung aus

22.11.2022
„Bioenergie komplett von der Abschöpfung ausnehmen“
DBV kritisch zum Gesetzentwurf für eine „Strompreisbremse“

22.11.2022
Demo-Aktion „Zukunft statt Abschöpfung“ für Bioenergie am Bundestag
Deutscher Bauernverband, Fachverband Biogas und Bundesverband Bioenergie gemeinsam aktiv

21.11.2022
Hängepartie endlich beendet
DBV zur Genehmigung des GAP-Strategieplans für Deutschland

18.11.2022
Deutscher Milchsektor benötigt politischen Rückenwind
IG Milch und DBV im Austausch

16.11.2022
Pauschale Reduktionsziele und generelle Verbote bleiben der falsche Weg
Reaktion des DBV auf die Überarbeitung des Kommissionsvorschlages zur SUR

16.11.2022
Aufs Korn genommen – Der Podcast des Deutschen Bauernverbandes
Erste Folge des neuen DBV-Podcasts ist online