07.04.2022

Tag des offenen Hofes 2022 – Mitmacher gesucht!

Nach einer zweijährigen Durststrecke und dem absehbaren Ende der Corona-Maßnahmen will 2022 das bei Erzeugern und Verbrauchern beliebte Veranstaltungsformat „Tag des offenen Hofes“ endlich wieder durchstarten.

Dafür wurden Ende Dezember 2021 dem Sächsischen Landesbauernverband e. V. (SLB) als federführender Projektstelle erneut Landesmittel zur finanziellen Unterstützung der teilnehmenden Betriebe bewilligt, so dass sich ab sofort alle interessierten Höfe an der inzwischen 22. Auflage der landwirtschaftlichen Imagekampagne beteiligen können. Die wichtigsten Ziele der Veranstaltungsreihe unter dem diesjährigen Motto „Landwirtschaft – Umweltgerecht und Nachhaltig“ sind die Wissensvermittlung über die moderne Landwirtschaft, das Schaffen von Vertrauen in die heimischen Produkte und das Gewinnen neuer Kundinnen und Kunden auf den direktvermarktenden Höfen. Bislang haben sich knapp 20 Betriebe angemeldet.

Sie wollen auch dabei sein?

Dann melden Sie sich an! Die interessierten Betriebe können ihren „Tag des offenen Hofes“ terminlich individuell festlegen. Das Anmeldeformular und weiterführende Informationen finden Sie unter untenstehenden Link.

Der SLB begleitet teilnehmende Betriebe bei der Vorbereitung Ihrer Veranstaltung, unterstützt mit Informationsmaterialen und der öffentlichen Bekanntgabe der einzelnen Hoftage
auf der Homepage des SLB sowie mit Weitergabe entsprechender Informationen an die Medien. Nutzen Sie also die Möglichkeit Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen und Produkte sowie Ihre Region einem interessierten Publikum zu präsentieren.

Ausrichterbetrieb für Auftaktveranstaltung am 11. Juni 2022 gesucht!

Trotz der bereits vielfach getätigten Anmeldungen sucht der SLB für das bundesweit geplante Aktionswochenende am 11. Juni 2022 einen landwirtschaftlichen Betrieb, der bereit ist, die sächsische Auftaktveranstaltung zum diesjährigen „Tag des offenen Hofes“ auszurichten! Die Auftaktveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft wird von großem medialem Interesse begleitet.

Wer daran Interesse hat bitte melden bei:
Sächsischer Landesbauernverband e. V.
Frau Susanne Wauer
Wolfshügelstraße 22,01324 Dresden
Tel.: 0351 262536-20, Fax: 0351 262536-22
E-Mail: susanne.wauer@slb-dresden.de

DBV - aktuelle Meldungen

06.08.2022
Deutscher Bauernverband zur Aussetzung von Fruchtfolge- und Stilllegungsregelungen
Bauernpräsident Rukwied: Vorschlag kommt in letzter Minute

05.08.2022
Junglandwirtinnen und -landwirte absolvieren Auslandspraktikum in Deutschland und Uganda
Neue Runde des Austauschprogramms der Schorlemer Stiftung hat begonnen

02.08.2022
Trockenheit bremst Rückkehr zu gewohnten Weizenerträgen
2. DBV-Erntemeldung: Witterung und reduzierte Düngung hinterlassen Spuren bei der Qualität

25.07.2022
"Ackerflächen müssen zum Anbau freigegeben werden"
DBV-Präsident Rukwied zur anstehenden Agrarministerkonferenz in Magdeburg

21.07.2022
Aussetzung der Importzölle auf alle Stickstoffdünger erweitern
Stv. DBV-Generalsekretär Hemmerling fordert mehr Wettbewerb bei Düngemitteln

19.07.2022
Erster DBV-Erntebericht 2022
Trockenschäden im Schwerpunkt beim Weizen

19.07.2022
Entscheidungsverweigerung der EU-Kommission geht zu Lasten der Ernährungssicherheit
DBV-Präsident Rukwied zu Aussagen von EU-Agrarkommissar Wojciechowski

13.07.2022
Klimaschutzprogramm darf keinen „Klima-Stillstand“ für die Landwirtschaft bringen
DBV vermisst Initiative beim Carbon Farming

12.07.2022
Konjunkturbarometer Agrar
Stimmungslage unter den Landwirten bleibt gedrückt

11.07.2022
DBV fordert Kurswechsel bei EU-Naturschutzpaket
Rukwied: Diese Politik muss dringend korrigiert werden

06.07.2022
Energiesicherheit und Artenschutz: Zielkonflikt entschärft
DBV zu Beratungen des Bundesnaturschutzes im Bundestag