20.09.2021

Verlängerung Förderaufruf RL LIW/2014 Teil Investitionsförderung bis Ende 2022

Die Förderperiode für die Richtlinie LIW/2014 Teil Investitionsförderung wurde um zwei Jahre bis Ende 2022 verlängert. Mit der Förderung gewährt der Freistaat Sachsen Investitionsförderungen im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (EPLR).

Vorhaben, für die eine Förderung beantragt werden kann, sollen

- Investitionen im Bereich der Nutztierhaltung (Vorhaben im Bereich der Nutztierhaltung, für die die Anlage „Bauliche Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung“ des
Agrarinvestitionsförderprogramms im GAK-Rahmenplan relevant ist, müssen in den beiden Übergangsjahren (2021 und 2022) die baulichen Anforderungen der Basis- und der Premiumförderung (Teil A Basisförderung und Teil B Premiumförderung der o. g. Anlage) einhalten.)

- Investitionen zur pflanzlichen Erzeugung einschließlich des Garten- und des Weinbaus

- Investitionen für die Verarbeitung und Vermarktung von landwirtschaftlichen Produkten zum Inhalt haben.

Die Förderung beinhaltet 20 Millionen Euro Aufrufvolumen und Begünstigte haben nunmehr eine erhöhte Grenze für das max. förderfähige Investitionsvolumen zur Verfügung. Sie steigt von zwei Millionen Euro auf fünf Millionen Euro.

Den vollständigen Förderaufruf lesen Sie hier:

DBV - aktuelle Meldungen

05.07.2022
Landwirte brauchen jetzt Klarheit in der GAP-Förderung ab 2023
Rukwied zur Sonder-Amtschefkonferenz

04.07.2022
Reisen, Raps und Rind – Landwirte on Tour
Der neue Podcast der Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes ist online

01.07.2022
Handelsabkommen mit Neuseeland: Zusätzliche Herausforderung für deutsche Tierhalter
Wachsende Konkurrenz für Schaf- und Milchviehhalter

24.06.2022
Kohle und Fracking-Gas dürfen nicht der Weisheit letzter Schluss sein
Verbändegemeinschaft unterstreicht den großen Beitrag von Biogas für die Versorgungssicherheit im kommenden Winter

24.06.2022
Getreideernte 2022: Große regionale Unterschiede erwartet
Rukwied: Niederschläge sehr unterschiedlich verteilt

22.06.2022
Chancen ergreifen, Blockaden auflösen
Ackerbauforum des DBV in Rendsburg

22.06.2022
DBV: EU-Umweltpaket darf Lebensmittelerzeugung nicht ausbremsen
Pläne zur Naturwiederherstellung und zur Pflanzenschutzmittelreduktion gefährden Ernährungssicherheit

21.06.2022
Bauernverband fordert Perspektivwechsel bei EU-Naturschutzpaket
Rukwied: Lebensmittelerzeugung Priorität geben

17.06.2022
Bauernverband startet Prozess „Zukunftsbauer“
Rukwied: Brauchen starke Beteiligung auf allen Ebenen

16.06.2022
Regionalpolitisch unverzichtbar: Nachhaltiger Landtourismus
Tourismus-Koordinatorin der Bundesregierung Claudia Müller besucht „Urlaub auf dem Bauernhof“

14.06.2022
Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022 beim Deutschen Bauerntag geehrt
Klose – Köhler KG aus Trittau für zukunftsorientierte Ausbildung ausgezeichnet