24.08.2021

AUFRUF: Unterschriftenkampagne gegen weitreichendes Antibiotikaverbot

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) hat vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über die künftige Verwendung von Antibiotika in der Tiermedizin auf europäischer Ebene eine Unterschriftenaktion in Tierarztpraxen gestartet. Alle Tierhalter aller Tierarten (Haus- und Nutztiere!) werden darin aufgefordert, bis zum 8. September mit ihrer Unterschrift ein Signal gegen das vom EU-Parlament geplante weitreichende Antibiotikaverbot zu setzen.

Im Vorfeld der finalen Abstimmung in Brüssel Mitte September sollen die gesammelten Unterschriften an die deutschen Abgeordneten im EU-Parlament übergeben werden.

Wenn der im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit des EU- Parlaments (ENVI) beschlossene Entschließungsantrag des verantwortlichen Berichterstatters (Grüne, Deutschland) nun auch im Europäischen Parlament eine Mehrheit findet, dann wäre ein komplettes Anwendungsverbot von Fluoroquinolonen, Cephalosporinen der 3. und 4. Generation, Polymyxinen und Makroliden in der Tiermedizin kaum mehr abzuwenden. Von dem Anwendungsverbot wären alle Tierarten betroffen mit dramatischen Auswirkungen für die Therapie von Tieren. Auch Ausnahmen für Einzeltiere wären dann nach dem derzeitigem Rechtsrahmen nicht mehr möglich. Viele bakterielle Infektionen bei Tieren könnten dann nicht mehr oder nicht mehr adäquat behandelt werden. Das hätte erhebliche Auswirkungen für den Tierschutz bei Hunden, Katzen, Pferden und Nutztieren!

Wir möchten Sie daher bitten, sich an der Unterschriftenaktion des bpt zu beteiligen. Parallel wurde auch eine Online-Petition gestartet. Zur Petition geht es hier:

DBV - aktuelle Meldungen

24.11.2021
DBV zum Abschluss der Koalitionsverhandlungen
Rukwied: Aufbruch, Innovation und Fortschritt – das muss auch für die Landwirtschaft gelten

24.11.2021
GAP-Verordnungen im Bundesrat deutlich nachbessern
DBV-Generalsekretär Krüsken zum Beschluss des Bundeskabinetts

24.11.2021
Umweltmaßnahmen attraktiver gestalten!
Forderungen der Landwirtschaft zur Umweltministerkonferenz in Rostock

23.11.2021
Andreas-Hermes-Medaille für Hans Lauer
Einsatz mit außerordentlicher Sachkompetenz für die Einheit des Berufsstandes

22.11.2021
Verlässlichkeit für Europas Bauern schaffen
DBV-Präsident Rukwied: „GAP-Reform nun endlich beschließen“

19.11.2021
DBV-Milchsymposium
Wirtschaftliche Perspektiven für die Milchviehhaltung in Deutschland

17.11.2021
Effektiver Flächenschutz statt Doppelregulierung
Bauernverband zur Vorstellung der Bodenstrategie der EU Kommission

17.11.2021
Als LandwirtIn oder GärtnerIn nach Japan
Praktikum bietet Einblicke in Arbeit, Leben und Kultur

11.11.2021
DBV und Vantage Towers - Gespräche zur Erschließung von Funkmaststandorten
Mustervertrag mit ausgewogenen Vertragsbedingungen

10.11.2021
ASP-Bekämpfung ist nationale Aufgabe
Bauernverbandspräsidenten informieren sich an polnischer Grenze

03.11.2021
DBV kritisiert Verzögerung bei den GAP-Regelungen
Umsetzung 2023 wird in Frage gestellt