23.09.2020

UFOP-Vorsitz: Detlef Kurreck folgt auf Wolfgang Vogel

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) in Dresden wurde Detlef Kurreck, Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Detlef Kurreck (61), Landwirt aus Körchow (Landkreis Rostock) folgt auf Wolfgang Vogel, der den Verband acht Jahrelang als Vorstandsvorsitzender leitete und dessenWeiterentwicklung prägte. Der neue Vorsitzende dankte Wolfgang Vogel für seine Verdienste für die UFOP in einem für die Landwirtschaft insgesamt schwierigen und auch in Zukunft herausfordernden Umfeld.

Aufgrund seiner Verdienste für die UFOP wurde Vogel von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Neuwahl des Vorsitzenden wurde erforderlich, da Herr Vogel Ende 2020 aus seinen Ämtern beim Deutschen Bauernverband e. V. (DBV) ausscheiden wird. Derzeit ist Wolfgang Vogel Vizepräsident des DBV und Vorsitzender des DBV-Fachausschusses Getreide.

DBV - aktuelle Meldungen

14.04.2021
Neues Jahr, neues Glück
Der Jungbauernaustausch mit Uganda geht in die nächste Runde

14.04.2021
Verbändebündnis fordert Korrekturen beim Insektenschutzpaket
Kooperation statt Verbote

13.04.2021
Kabinettsbeschluss zu Agrar-Direktzahlungen (GAP)
Rukwied: Aufschnüren der Agrarministerbeschlüsse ist nicht akzeptabel

12.04.2021
Insektenschutzpaket im Bundestag anpassen
Rukwied: Fehler im Sinne der Bauern korrigieren

12.04.2021
Konjunkturbarometer Agrar
Insektenschutzgesetz und GAP-Reform trüben die Stimmung

01.04.2021
Rehkitze und Niederwild bei der Frühjahrsmahd schützen
Grünland immer von innen nach außen mähen

31.03.2021
DBV begrüßt Ausweitung der kurzfristigen Beschäftigung
Rukwied: Wichtiges Signal für die Betriebe

31.03.2021
DBV zur Eröffnung Bundeszentrum Weidetiere und Wolf
Rukwied: Weidetierhaltung endlich schützen

30.03.2021
Spargelsaison 2021 beginnt
Rukwied: Saisonarbeiter sichern die Ernte

26.03.2021
Bundesrat hat Chance beim Insektenschutzpaket vertan
Antrag Niedersachsens abgelehnt

26.03.2021
Agrarministerkonferenz einig zur EU-Agrarförderung
Rukwied: "Kompromiss bringt schmerzhafte Einschnitte"