02.04.2020

Auf Abstand gehen – Wichtiger Hinweis für Direktvermarkter bzw. Betreiber mobiler Verkaufsstände

Seit dem 1. April 2020 ist für Verbraucher der Besuch mobiler Verkaufsstände unter freiem Himmel und in Markthallen, die dem Verkauf von Lebensmitteln, selbst erzeugten Gartenbau- und Baumschulerzeugnissen sowie Tierbedarf dienen (§2 Abs. 1, Nr. 9 der Sächs. Corona-VO), wieder erlaubt.

Diese Regelung erlaubt nicht nur einzelnstehende Verkaufsstände, sondern auch das gemeinsame Auftreten mehrerer, mobiler Verkaufsstände auf Wochenmärkten.

Dabei ist jedoch folgendes zu beachten: Um das Infektionsrisiko durch Menschenansammlungen beim Besuch mobiler Verkaufsstände zu verringern, gilt nach wie vor, was derzeit überall Maßgabe des Infektionsschutzes ist, mindestens zwei Meter Abstand halten. Das gilt ebenso für das gemeinsame Auftreten mehrerer, mobiler Verkaufsstände. Auch hier sind größere Abstände zwischen den Marktständen zu gewährleisten.

Die vollständige Corona Verordnung des Freistaates Sachsen vom 31.03.2020 lesen Sie hier:

DBV - aktuelle Meldungen

02.06.2020
Trotz Corona: Deutsche lieben den Spargel
Preis etwa auf Vorjahres Niveau

02.06.2020
Neue Geschäftsführerin des Bundesausschusses Obst und Gemüse
Lilian Heim tritt Nachfolge von Dr. Hans-Dieter Stallknecht an

29.05.2020
Was bringt ein 5G-Campusnetzwerk?
Veranstaltungsreihe „5G Campusnetze für Unternehmen“

29.05.2020
Starke Wertschätzung für die heimische Landwirtschaft
Bauernpräsident Rukwied zum Ernährungsreport

29.05.2020
Internationaler Tag der Milch feiert 20-jähriges Jubiläum
Sichere Versorgung mit hochwertigen Milchprodukten auch in Krisenzeiten

28.05.2020
Große Nachfrage nach Urlaub auf dem Bauernhof
Bundesweit noch freie Ferienhöfe

28.05.2020
„Eine Politik am grünen Tisch ist nicht zielführend“
Bauernpräsident Rukwied zur Sondersitzung der Agrar- und Umweltministerkonferenz

27.05.2020
„Landwirte erwarten schnelle Entscheidung über EU-Haushalt“
DBV zum neuen Vorschlag für den Mehrjährigen Finanzrahmen 2021 bis 2027

26.05.2020
Bauernverband kritisiert faktisches Ackerbauverbot an Gewässerrändern mit Hangneigung
DBV zur Anhörung im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages

25.05.2020
Über 10.000 Wölfe nimmt Schaf- und Ziegenhaltung die Existenzgrundlage
VDL und BDZ fordern Perspektiven für die klassische Schaf- und Ziegenhaltung

20.05.2020
Eindimensionale Sichtweisen helfen der Artenvielfalt nicht
DBV-Präsident zum „Bericht zur Lage der Natur“