24.01.2020

Sachsen erreichtet Wildschweinbarriere an deutsch-polnischer Grenze

Am 23. Januar 2020 informierten Sozialministerin Petra Köpping und der Landrat des Landkreises Görlitz, Bernd Lange Medienvertreter sowie Vertreter regionaler Behörden und Verbände im Rahmen einer Pressekonferenz in Bad Muskau über beschlossene Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest.
Der Freistaat Sachsen erreichtet eine Wildschweinbarriere auf einer Länge von insgesamt 128 km von Bad Muskau bis Zittau. Die vom Freistaat Sachsen übernommenen Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro.
Staatministerin Petra Köpping machte deutlich, dass die Wildschweinbarriere nur im Zusammenspiel mit weiteren Vorsorgemaßnahmen wirke und keine Möglichkeit ungenutzt gelassen werde, um das Risiko der Einschleppung der ASP nach Sachsen zu verringern. Auch die Sensibilisierung der Bevölkerung spiele eine wesentliche Rolle.
Joachim Häntsch, Vorsitzender des Bauernverbandes Oberlausitz bekräftigte, dass die Errichtung der Wildschweinbarriere ein wichtiges Zeichen für die sächsischen Schweinehalter sei und sicherte Unterstützung durch den Bauernverband bei der Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu.
Die Vertreter des Bauernverbandes forderten das Sozialministerium auf, schnellstmöglich die Fragen zur Höhe der Entschädigung bei behördlich angeordneten Nutzungsbeschränkungen von landwirtschaftlichen Nutzflächen sowie zur Verbringung und Abnahme von Schweinen aus einem gefährdeten Bezirk zu klären.

DBV - aktuelle Meldungen

21.02.2020
Bauernpräsident zur Einleitung des Bundesratsverfahrens zur Düngeverordnung
Rukwied: Spirale der Verschärfungen des Düngerechts muss beendet werden

17.02.2020
11. Berliner Milchforum: Milchwirtschaft zwischen Marktrealität und Verbraucherwunsch
Frühbucherrabatt bis zum 5. März 2020 sichern

14.02.2020
Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesrat
Krüsken: Tierhaltung braucht Rechtssicherheit

13.02.2020
DBV zur Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung
DBV-Präsident Joachim Rukwied fordert Korrekturen der Anträge.

12.02.2020
Öko-Umstellungsinteresse der deutschen Landwirte hoch
Hohe Importanteile im Öko-Markt trotz Konsumentenwunsch nach mehr heimischer Öko-Ware

11.02.2020
Bauernverband zur Borchert-Kommission
Rukwied: Höhere Tierwohlstandards müssen Tierhaltern Perspektive geben

06.02.2020
Spieß neue Geschäftsführerin des GLFA
Wechsel zum 1. Februar 2020

06.02.2020
FRUIT LOGISTICA 2020 eröffnet
Nachhaltigkeit im Fokus

03.02.2020
Rukwied: Die Erzeugerseite braucht eine Verhandlungsposition auf Augenhöhe
Landwirte müssen mit an den Tisch

03.02.2020
Bauernverband zum Lebensmittelgipfel
Rukwied: Lebensmittel dürfen nicht verramscht werden

30.01.2020
Projekt Contracts2.0 für innovative Vertragsmodelle im Naturschutz gestartet
Bauernverband veranstaltet Auftaktworkshop für Policy Innovation Lab