24.01.2020

Sachsen erreichtet Wildschweinbarriere an deutsch-polnischer Grenze

Am 23. Januar 2020 informierten Sozialministerin Petra Köpping und der Landrat des Landkreises Görlitz, Bernd Lange Medienvertreter sowie Vertreter regionaler Behörden und Verbände im Rahmen einer Pressekonferenz in Bad Muskau über beschlossene Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest.
Der Freistaat Sachsen erreichtet eine Wildschweinbarriere auf einer Länge von insgesamt 128 km von Bad Muskau bis Zittau. Die vom Freistaat Sachsen übernommenen Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro.
Staatministerin Petra Köpping machte deutlich, dass die Wildschweinbarriere nur im Zusammenspiel mit weiteren Vorsorgemaßnahmen wirke und keine Möglichkeit ungenutzt gelassen werde, um das Risiko der Einschleppung der ASP nach Sachsen zu verringern. Auch die Sensibilisierung der Bevölkerung spiele eine wesentliche Rolle.
Joachim Häntsch, Vorsitzender des Bauernverbandes Oberlausitz bekräftigte, dass die Errichtung der Wildschweinbarriere ein wichtiges Zeichen für die sächsischen Schweinehalter sei und sicherte Unterstützung durch den Bauernverband bei der Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu.
Die Vertreter des Bauernverbandes forderten das Sozialministerium auf, schnellstmöglich die Fragen zur Höhe der Entschädigung bei behördlich angeordneten Nutzungsbeschränkungen von landwirtschaftlichen Nutzflächen sowie zur Verbringung und Abnahme von Schweinen aus einem gefährdeten Bezirk zu klären.

DBV - aktuelle Meldungen

27.03.2020
Abstimmung über Düngeverordnung im Bundesrat
Rukwied: Chancen für notwendige Korrekturen vertan

26.03.2020
Einreisestopp für Saisonarbeitskräfte: weitere Erleichterungen im Arbeits- und Sozialrecht nötig
Verbände wenden sich gemeinsam an die Politik

26.03.2020
Bewertung des Corona-Hilfsprogramms des Bundes
Rukwied: Krisenunterstützung besonders für kleinere Unternehmen

25.03.2020
Einreisestopp für Saisonarbeiter aus Osteuropa
Rukwied: Schwerer Schlag für die Versorgung mit Obst und Gemüse

24.03.2020
Abstimmung im Bundesrat zur Düngeverordnung
Rukwied: Wir arbeiten weiter - Bauern stehen für Versorgungssicherheit

23.03.2020
Bundesrat entscheidet über Verschärfung der Düngeverordnung
Rukwied: Entscheidung über Düngeverordnung verschieben

21.03.2020
Klimawandel erfordert Wassermanagement auch für landwirtschaftliche Gunstregionen
DBV-Faktencheck zu Landwirtschaft, Wasser und Klimawandel zum Weltwassertag

20.03.2020
Online-Plattform bringt Bauern und Saisonarbeiter zusammen
Gebühren für drei Monate ausgesetzt

20.03.2020
Statusbericht von den Agrarmärkten im Lichte von Corona
Informationen des Deutschen Bauernverbandes

19.03.2020
Zukunftskommission Landwirtschaft auf den Weg gebracht
Vorschläge an Kanzlerin Merkel übergeben

19.03.2020
Rukwied: Aktuelle Situation setzt komplett andere Prioritäten
Versorgungssicherheit hat Vorrang