14.01.2020

Positionspapier: Unsere Forderungen an die Agrarpolitik in Sachsen

1. Gleichwertige Lebensbedingungen, hohe regionale Wertschöpfung und ein attraktives Lebensumfeld für alle Generationen im ländlichen Raum

2. Keine Kappung und Degression bei den Direktzahlungen

3. Vereinfachung der EU-Förderung

4. Mittelverwendung durch die bereits beschlossene Erhöhung der Umschichtung von 4,5 auf 6 Prozent aus der 1. in die 2. Säule für Agrarumwelt- und Klima-Programme (AUK)

5. Abschaffung der Zahlungsansprüche

6. Stärkung von Wirtschaftskreisläufen und Wertschöpfungsketten in der sächsischen Land- und Ernährungswirtschaft

7. Bedarfsgerechte Pflanzenernährung und integrierter Pflanzenschutz

8. Geforderte Erhöhung ökologisch produzierter Lebensmittel nur in Einklang Nachfrage der Verbraucher

9. Züchtung stressresistenterer Sorten

10. Mehrgefahrenversicherung

11. Flächenverbrauch ab 2020 auf unter 2 Hektar pro Tag reduzieren

12. Investitionen in Tierwohl und Biodiversität müssen wirtschaftlich sein -> mehr Wertschätzung emotionaler und finanzieller Art

13. Agrarstrukturgesetz -> Konkrete Pläne der Politik müssen diskutiert werden

14. ASP-Entschädigung -> Festlegung der Entschädigungshöhen bei Betretungsverbot


* Die Reihenfolge der Auflistung ergibt sich aus der Reihenfolge der Erklärungen in der beiliegenden Medieninformation und lässt keine Rückschlüsse auf die Wertigkeit der einzelnen Punkte zu.

DBV - aktuelle Meldungen

21.02.2020
Bauernpräsident zur Einleitung des Bundesratsverfahrens zur Düngeverordnung
Rukwied: Spirale der Verschärfungen des Düngerechts muss beendet werden

17.02.2020
11. Berliner Milchforum: Milchwirtschaft zwischen Marktrealität und Verbraucherwunsch
Frühbucherrabatt bis zum 5. März 2020 sichern

14.02.2020
Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesrat
Krüsken: Tierhaltung braucht Rechtssicherheit

13.02.2020
DBV zur Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung
DBV-Präsident Joachim Rukwied fordert Korrekturen der Anträge.

12.02.2020
Öko-Umstellungsinteresse der deutschen Landwirte hoch
Hohe Importanteile im Öko-Markt trotz Konsumentenwunsch nach mehr heimischer Öko-Ware

11.02.2020
Bauernverband zur Borchert-Kommission
Rukwied: Höhere Tierwohlstandards müssen Tierhaltern Perspektive geben

06.02.2020
Spieß neue Geschäftsführerin des GLFA
Wechsel zum 1. Februar 2020

06.02.2020
FRUIT LOGISTICA 2020 eröffnet
Nachhaltigkeit im Fokus

03.02.2020
Rukwied: Die Erzeugerseite braucht eine Verhandlungsposition auf Augenhöhe
Landwirte müssen mit an den Tisch

03.02.2020
Bauernverband zum Lebensmittelgipfel
Rukwied: Lebensmittel dürfen nicht verramscht werden

30.01.2020
Projekt Contracts2.0 für innovative Vertragsmodelle im Naturschutz gestartet
Bauernverband veranstaltet Auftaktworkshop für Policy Innovation Lab