04.11.2019

24. Landesbauernball fand in Görlitz statt

Am 2. November haben sich sächsische Landwirte, ihre Vertreter, korporative Mitglieder sowie politische Akteure beim 24. Landesbauernball des Sächsischen Landesbauernverbandes (SLB) in der Landskron KULTurBRAUEREI Görlitz zusammengefunden.

Die ungewöhnliche Location machte Eindruck: Der Festsaal war mit Rundtischen ausgestattet, liebevoll geschmückt und bot eine überaus ansprechende Atmosphäre. Neben einer Bühne für die Live-Band, der Tanzfläche für die Gäste und dem schmackhaften Buffet überzeugte auch das Service-Personal und dieses Zusammenspiel bot einen wunderbaren Abend.

Unter den 220 Gästen des Balls waren neben den geschäftsführend agierenden Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt außerdem der Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr, die agrarpolitischen Sprecher der CDU Andreas Heinz und von Bündnis90/GRÜNE Wolfram Günther, der Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Norbert Eichkorn, die Präsidenten der Bauernverbände Sachsen-Anhalt und Thüringen Olaf Feuerborn und Dr. Klaus Wagner, DBV-Vizepräsident Wolfgang Vogel und SLB-Ehrenpräsident Frank Rentzsch sowie der Oberbürgermeister der Stadt Görlitz Octavian Ursu.

Nach der Begrüßung durch SLB-Präsident Torsten Krawczyk überbrachten die Ehrengäste kurze Grußworte: Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt dankte dem SLB, besonders dem ehemaligen sowie dem amtierenden Präsidenten, für die gute Zusammenarbeit. Ministerpräsident Michael Kretschmer sprach die mangelnde Wertschätzung der Bevölkerung gegenüber den Landwirten an und forderte, besonders von der jungen Generation, mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln. Er versprach die Unterstützung der Landwirte durch die Sächsische Staatsregierung.

Octavian Ursu, der Bürgermeister der Stadt Görlitz, betonte seine Freude darüber, dass der Bauernball in der schönen Stadt Görlitz stattfand. Im Jahr 2021 wird Görlitz bereits 950 Jahre alt und lädt zum gemeinsamen Feiern ein. Einige Gäste waren zum ersten Mal in der Region und verbanden den Ball mit einem erholsamen Wochenende. Durch den jährlichen Wechsel des Festortes lernen die Besucher stets Regionen Sachsens kennen, die es wert sind, besucht zu werden.

Im Rahmen der Eröffnung fand traditionsgemäß die Staffelstabsübergabe statt. Das Jubiläum im Jahr 2020, der 25. Sächsische Landesbauernball, findet in Sachsens südlichster Region, im Vogtland, statt. Der Vorsitzende des Bauernverbandes Oberlausitz Joachim Häntsch überreichte daher den Staffelstab von der östlichsten Region Sachsens an die südwestlichste Region Sachsens und den Vorsitzenden des Bauernverbandes Vogtland Daniel Hirsch.

Für musikalische Umrahmung sorgte die Steffen-Peschel-Band. Im Laufe des Abends konnten die Gäste außerdem einem Komödianten sowie einem oberlausitzer Dialektsänger lauschen.

Ganz besonders freuten sich die alle Anwesenden über die Preise der Tombola. Die etwa 65 Preise wurden mit Unterstützung der Milchkönigin Luisa I., Milchprinzessin Kim I. und Ernteprinzessin Wibke I. verlost. Die Preise wurden von korporativen Mitgliedern und Regionalbauernverbänden gestiftet. Ihnen gilt hierfür ein besonderer Dank.

Neben dem feierlichen Aspekt bot der Bauernball wieder einmal die Möglichkeit, mit Interessenvertretern in Kontakt zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.

Wir hoffen auf eine ebenso gute Resonanz auf unsere Einladung zum Bauernball und natürlich freuen wir uns auf einen wunderbaren Jubiläumsball im Vogtland.

Fotos vom Bauernball finden Sie unter Aktuelles --> Bildergalerie.

DBV - aktuelle Meldungen