15.03.2019

Wo kommt unser Essen her? Weiterbildungsveranstaltung will Lehrern die moderne Landwirtschaft nahebringen


Mit einer Weiterbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen wollen der Sächsische Landesbauernverband (SLB) und seine gemeinnützige Bildungsgesellschaft die moderne Landwirtschaft stärker ins Bewusstsein rücken, einen realistischen Blick auf diesen wichtigen Wirtschaftszweig vermitteln und zugleich auf die Bildungsangebote für Schüler zum Thema Landwirtschaft aufmerksam machen, die über die Servicestelle „Lernen in der Agrarwirtschaft“ kontinuierlich angeboten werden. Die anerkannte Weiterbildungs-veranstaltung „Wo kommt unser Essen her“ findet im Rahmen der nächsten mitteldeutschen Landwirtschaftsausstellung agra2019 am Freitag, den 26. April, von 9.30 bis 15 Uhr auf der Messe in Leipzig statt. Die agra Veranstaltungs GmbH und der Ostdeutsche Sparkassenverband unterstützen das Angebot.
Auf der Weiterbildung wird es Vorträge zur Lebensmittelsicherheit (Dr. Torsten Herold,Bundesinstitut für Risikobewertung) und zur gesellschaftlichen Bedeutung der Landwirtschaft (Lebensmittelchemiker Udo Pollmer) geben. Die Servicestelle „Lernen in der Agrarwirtschaft“ informiert über das Projekt „Bauer für einen Tag“ und Betriebsleiter
berichten von ihren Erfahrungen mit Hofbesuchen von Kindern. Anschließend werden die Teilnehmer an ausgewählten Ständen auf der Messe zu unterschiedlichen Themen rund um die Landwirtschaft informiert. Nach dem Besuch der Tierschau werden die Teilnahmezertifikate ausgereicht.
Die Veranstaltung ist im Online-Fortbildungskatalog des Schulportals Sachsen unter der Veranstaltungsnummer EXT04284 eingetragen. Eine Anmeldung ist bis 20. April möglich. Angemeldete Teilnehmer erhalten eine kostenlose Eintrittskarte für die Landwirtschaftsmesse agra.

Kontakt:
Steffi Brjesan
Projektleiterin Lernen in der Agrarwirtschaft
Tel. (03 51) 26 25 36 43

DBV - aktuelle Meldungen