05.09.2018

Landeswettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung“ - Alles schick machen für die Auszeichnung!

Heute wurden weitere drei Betriebe von Dr. Roland Klemm, Referatsleiter im LfULG, für die erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Tiergerechte und umwelterträgliche Haltung 2017/2018 in Sachsen“ geehrt.
Der Haflingerhof Kunze in Collmen bei Colditz ist ein familiengeführter Nebenerwerbsbetrieb auf dem derzeit rund 20 Zucht-, Pensions- und Freizeitpferde leben. Mit den Haflingern und den Schweren Warmblütern bietet Familie Kunze an den Wochenenden Kutsch- und Kremserfahrten an.
Auch die Verantwortlichen der Agrargenossenschaft Eppendorf e.G. freuten sich über die Auszeichnung für die Haltung ihrer Legehennen im Mobilstall. Neben der tiergerechten Haltung mit täglichem Auslauf ist auch die Bodenschonung ein positiver Effekt. Durch die Wahl einen neuen Standortes im Turnus von ca. drei Wochen bleibt die Grasnarbe weitestgehend frisch und geschlossen und die Anreicherung von Geflügelkot im Boden ist geringer. Die Vermarktung der Eier erfolgt vorrangig direkt über den eigenen Hofladen.
Reitsport Schmidl in Brand-Erbisdorf erhielt die Auszeichnung bei strahlendem Sonnenschein am Nachmittag. Die Reitschüler von Carina Schmidl machten die Pferde für den Fototermin besonders schick und gaben auch eine klein Kostprobe ihres Könnens. Die Tiere stehen in Einzelboxen im Offenstall. Um Sozialkontakt zu gewährleisten werden die Tiere tagsüber in Gruppe im Paddock gehalten.


DBV - aktuelle Meldungen